Thomas Otte
Zurück

Umfassender Service

Ob in der Pflege und Betreuung, ob bei der Gestaltung von Beziehungen oder bei Kontakten zu Patienten und Kollegen: Im Gesundheitsbereich spielt die Persönlichkeit eine überragende Rolle. Jede Servicequalität ist hier auch eine persönliche Servicequalität, ein intensives Wechselspiel aus Kontakt, Beziehung und Kommunikation. Der Mensch hinter dem Service – und seine gezielte Entwicklung – entscheiden damit über die Qualität jedes Qualifizierungsprogramms.
Auf dieser fortwährenden Beziehungsebene schließt sich der Kreis: Bin ich mir „mir selbst bewusst“, kann ich mich in den anderen hineinversetzen, er wird dann „meines-gleichen“. Ich spüre meinen Gegenüber und kann ihn auf- und ausrichten – durch aktives Zuhören, durch Empathie und kundenorientierte Gesprächsführung. Solche Kommunikation wirkt direkt und bereichernd, weil sie nicht alten Mustern und Floskeln folgt. Sie blickt auf den Menschen und auf die Situation, wie sie wirklich ist.
Aus dieser unverkrampften Atmosphäre entstehen tragfähige Lösungen und echtes Miteinander.

Modul ‚“Servicequalität ausbauen“

Persönliche Entwicklung als Weg zu persönlichem Service betrachten.
Schlüsselsituationen in Kurzschulungen einüben.
Wertschätzend kommunizieren – die kundenorientierte Gesprächsführung erlernen.