Thomas Otte
Zurück

Leibesübungen: Bewegung in den Alltag bringen

Unser Körper ist in der Lage, sich optimal auf seine Umgebung und an seine äußeren Einflüsse anzupassen. Das heißt: So, wie wir unseren Körper fordern, so entwickelt er sich auch. Das ist ein zweischneidiges Schwert: Sitzen wir zu viel vor dem Monitor herum, dann entwickeln wir eine ‚Schreibtischfigur‘. Wer rastet, der rostet. mehr

Dem Rücken zu Leibe rücken

Viel Bewegung, auch im Sitzen:
Unser Rücken liebt den Wechsel, und das geht auch beim Sitzen. Auf die Wirbelsäule wirkt jede Bewegung wie eine Massage. Stehen sie also auf, machen Sie ein paar Schritte, wo das nicht möglich ist, wechseln Sie häufig Ihre Sitzposition. Setzen sich ein paar Minuten weit vorn auf die Stuhlkante, rücken Sie dann zurück, so dass das Gewicht des Oberkörpers hauptsächlich auf der Rückenlehne liegt. Zappeln Sie ruhig auf dem Stuhl herum, tippeln Sie mit den Füßen auch unter dem Schreibtisch – jeder Wechsel der Position stärkt die Muskeln und fördert die Durchblutung.

mehr